pic_OEV.png

Hohe Qualität und zeitgemäßer Komfort

Ein leistungsfähiges öffentliches Verkehrsnetz macht unabhängig vom Auto und hilft die Nebenwirkungen des motorisierten Individualverkehrs (hohe Emissionen, Stau, und Parkplatzprobleme) zu verringern. In der Forschungsgesellschaft Mobilität stehen bei allen Projekten und Maßnahmen im Bereich der Planung und Umsetzung von Verkehrsdienstleistungen und Fahrgastinformation die Bedürfnisse der Fahrgäste im Mittelpunkt.

 

Die Forschungsgesellschaft Mobilität setzt ihr umfassendes Wissen aus Praxis und Forschung im Bereich des Kundenservices (Webseiten mit Fahrplänen und aktuellen Informationen, Informationsdisplays an den Haltestellen), der Veränderung der Infrastruktur (Busspuren, Verbesserung der Zugänglichkeit an Haltestellen), Verbesserung der Busflotte (moderne klimatisierte Niederflurbusse) und zur Optimierung der Umsteigemöglichkeiten zu anderen Öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

In ständigem Wissensaustausch mit europaweiten Netzwerkpartnern gelingt es der Forschungsgesellschaft Mobilität Trends frühzeitig zu erkennen und in die Konzeption und Umsetzung von Projekten zur Attraktivitätssteigerung des Öffentlichen Verkehrs einfließen zu lassen.

 

Referenzprojekte: