pic_projekte.png

ENTER - Entwicklung eines Maßnahmenplans für Barrierefreies Reisen

Ziel dieser Studie war es Hindernisse für mobilitätseingeschränkte Reisende im Schienenverkehr aufzuzeigen und innovative Lösungen vorzuschlagen.

Ziel des Projektes war es gemeinsam mit mobilitätseingeschränkten Menschen, Schienenverkehrsbetreibern und Schienenfahrzeugherstellern praxistaugliche innovative technische Maßnahmen mit Umsetzungsvorschlägen zu erarbeiten, die dazu beitragen allen Fahrgästen barrierefreies Reisen mit schienengebundenen öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.

Das Projekt umfasst konkret:

  • Analyse der bestehenden Zugangs- und Nutzungsbarrieren im Bereich der schienengebundenen öffentlichen Verkehrsmittel
  • Sammlung und strukturierte Aufbereitung weltweiter guter Beispiele
  • Erstellung eines Maßnahmenkataloges sowie praxisnaher Schlussfolgerungen und Umsetzungsempfehlungen

Sowohl die Analyse der bestehenden Barrieren als auch die Erarbeitung der Bewertungskriterien für die Lösungsvorschläge und die Bewertung der Lösungsvorschläge wurde in enger Zusammenarbeit mit allen relevanten Gruppen (mobilitätseingeschränkte Menschen, Schienenverkehrsbetreiber und Schienenfahrzeughersteller) durchgef

Kontakt: Michaela Kargl

zurück