pic_projekte.png

Auf Kinderfüßen durch die Steiermark

Mobilitätsprojekt zur Betrachtung der Verkehrssituation rund um die Volks- und Hauptschule Hausmannstätten

Hauptziel des Projektes „Auf Kinderfüßen durch die Steiermark“ war die Verringerung des Kfz-Verkehrs vor der Schule und die Rückbesinnung auf den Schulweg, den man gemeinsam mit Freunden geht.
Gefördert durch den steirischen Verkehrssicherheitsfond wurde mit Hilfe der SchülerInnen der Hauptschule Hausmannstätten die Verkehrsbelastung vor der Schule und an den zuführenden Straßen untersucht. Die Volksschule Hausmannstätten nahm mit dem Kugelbarometer, das die Modal-Splitt-Verteilung der Klasse aufzeigt, am Projekt teil.
Durch die zusätzliche Analyse des eigenen Schulweges konnten die Kinder Ihre persönlichen Probleme und Wünsche äußern.
Mit Hilfe der so erhobenen Daten wurde ein Maßnahmenkatalog entwickelt, der aufzeigt wie mit wenig Mitteln und vor allem bewusstseinsbildenden Maßnahmen (Elternhaltestelle, Treffpunkt für Kinder für einen gemeinsamen Schulweg, usw.) der Verkehr vor der Schule verringert wird und der Schulweg den Kindern wieder Spaß macht.

Kontakt: Karl-Heinz Posch

zurück